Die verschiedenen Variationen der Paleo-Diät

Buchbesprechung von "Tod im Westen: Tödliche Geschichten von Amerikas letzten Fronten" von Chris Becker

Tod im Westen: Tödliche Geschichten von Amerikas letzter Grenze. [Softcover] von Chris Becker224 Seiten, $ 16.95ISBN-13: 978-0873588935NonfictionReview von Steven King, MBA, MEdDiving in Unterwasserhöhlen, Skalierung unüberwindbare Berge oder natürliche Folgen der Exploration trotzt, sind die Amerikaner etwas angezogen, die einen Nervenkitzel erzeugt. Der Adrenalinstoß lässt unsere Herzen höher schlagen und unsere Stimmung steigt. Adrenalin-Junkies sind selten zufrieden, wenn es Ihren Laster für einen Adrenalin trotzt death.Whatever Hetzen nicht selbst in einen Liegestuhl schnallen und 45 mit Helium gefüllten Ballons, um es binden. Ihre Absicht könnte sein, sich auf die Spitze der Bäume zu erheben, aber Sie könnten stattdessen von Flugzeugen in 16.000 Fuß gesehen werden. Larry Walters, oder Lawnchair Larry, als seine Nachbarn in San Pedro kam, um ihn zu wissen, tat nur, dass im Jahr 1982. Es sei denn natürlich, Sie wünschen, verhaftet zu werden - so wie Larry war, als er gelandet ist. Becker schreibt von solchen Geschichten auf eine mächtige Weise, um zu zeigen, wo die Chancen auf Nervenkitzel lauern. Für jeden Erfolg stirbt eine Handvoll Menschen. Es ist bedauerlich, am falschen Ort zur falschen Zeit gefangen werden, aber es kann auch tödlich consequences.Sometimes hat, der Sensenmann kommt als Ergebnis wirklich schlechter Entscheidungen. Wenn der Blitz einschlägt, ist die beste Zuflucht nicht in einer Felsspalte, wo Elektrizität von einer Seite zur anderen springen und das, was dazwischen ist, zerstören kann. Es ist nie ratsam, ohne Kompass, Karte oder zusätzliche Kleidung in unbekanntes Gebiet zu wandern und niemandem Ihre voraussichtliche Route zu erzählen. Beckers Aussage Ringe klar: Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und Bestimmungen, oder Ihre nächste Wanderung könnte Ihr last.In trotz unserer Bemühungen sein, aber wir völlig auf die Gnade des Planeten Erde sind. Naturkatastrophen gibt es im Überfluss und die Chancen stehen gut, dass Sie möglicherweise nicht zurückkehren, wenn Sie zur falschen Zeit am falschen Ort sind. Lawinen begraben Menschen, Schlammlawinen zerstören ganze Städte und zerstörerische Feuer brennen mit scheinbarer Rache durch die Landschaft. Haie können Menschen für natürliche Nahrungsquellen halten und Grizzlybären können mit wenig oder gar keiner Provokation angreifen. Berglöwen können einen Wanderer auf einen Pfad stapfen und dann für einen Snack am späten Abend angreifen. Vielleicht ist unser Streben nach Abenteuern führt die Menschheit zu weit in den natürlichen Lebensraum der Tier Bewohner der planet.A zwingenden Lese wie Becker in der Regel zeigt, wie Katastrophen hätten vermieden werden konnten. Das Lesen dieser Geschichten wird den Leser sicherlich dazu bringen, zweimal über das nächste aufregende Abenteuer nachzudenken. http://booksatthebeach.blogspot.com http://about.me/booksatthebeach